Suche nach Schlagworten

Grußwort zum Fachforum "Auf dem Weg zu mehr Teilhabe - Zum Stand der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in Berlin" am 09. November 2018

 

Weil ich von vielen so viel positive Rückmeldung (danke!) zu meinem Grußwort zum Fachforum "Auf dem Weg zu mehr Teilhabe - Zum Stand der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in Berlin" am 09. November 2018 erhalten habe - hier noch einmal der Wortlaut:

"Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Menschen!

Auch ich begrüße Sie herzlich zu diesem Fachforum. Die Veranstaltung heute heißt „Auf dem Weg zu mehr Teilhabe“ – was wünschen sich Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen?

Eigentlich ist „wünschen“ ja der falsche Begriff. Wünschen können wir alle uns etwas im nächsten Monat, dann ist Weihnachten. Heute geht es um Anforderungen und Rechte von Menschen mit Behinderungen. Die erste ist, dass die Teilhabeberaterinnen und –berater auf der anderen Seite des Schreibtischs im Teilhabeamt eine Haltung dazu haben, was Teilhabe ist.

Was ist Teilhabe? Teilhaberechte sind – genau

Für Sie gelesen - Koalitionsvereinbarung 2016 -2021 für das Land Berlin

Hier ist es für Sie zusammengefasst:

Sozialraum Ulrike Pohl Kinder und Jugendliche Friedrichshain-Kreuzberg
28 | 04 | 2016

Partizipation im Sozialraum – Stärken durch Beteiligung

Paritätischer Fachtag in Berlin Dienstag, 3. Mai 2016, 9:30 Uhr bis 16:45 Uhr Centre Monbijou Oranienburger Straße 13-14, 10178 Berlin

Die Veranstalter präsentieren und diskutieren im Rahmen des Europäischen Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung auf der Fachtagung „Partizipation im Sozialraum – Stärken durch Beteiligung“ beispielhaft sozialräumliche Modelle von Partizipation und gehen den Fragen nach:

  • Wie können Stadtteilzenten und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung die Entwicklung hin zu einer inklusiven Gesellschaft befördern?
  • Welche Faktoren müssen berücksichtigt werden, damit ein Beteiligungsprozess gelingt?
  • Wie können Hilfen für Menschen mit Behinderungen sozialräumlich gestaltet werden?

Aktuelle Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung werden herangezogen, um mit Blick aus der Praxis Strategien zur Umsetzung partizipativer Projekte zu entwickeln.

Die Einladung dazu finden Sie hier.

Sozialraum Ulrike Pohl Kinder und Jugendliche Friedrichshain-Kreuzberg
28 | 04 | 2016

Partizipation im Sozialraum – Stärken durch Beteiligung (Kopie 1)

Paritätischer Fachtag in Berlin Dienstag, 3. Mai 2016, 9:30 Uhr bis 16:45 Uhr Centre Monbijou Oranienburger Straße 13-14, 10178 Berlin

Die Veranstalter präsentieren und diskutieren im Rahmen des Europäischen Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung auf der Fachtagung „Partizipation im Sozialraum – Stärken durch Beteiligung“ beispielhaft sozialräumliche Modelle von Partizipation und gehen den Fragen nach:

  • Wie können Stadtteilzenten und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung die Entwicklung hin zu einer inklusiven Gesellschaft befördern?
  • Welche Faktoren müssen berücksichtigt werden, damit ein Beteiligungsprozess gelingt?
  • Wie können Hilfen für Menschen mit Behinderungen sozialräumlich gestaltet werden?

Aktuelle Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung werden herangezogen, um mit Blick aus der Praxis Strategien zur Umsetzung partizipativer Projekte zu entwickeln.

Die Einladung dazu finden Sie hier.

LieblingsOrte

LieblingsOrte (Kiez-Atlanten), die bereits der Öffentlichkeit überreicht worden sind, finden Sie auf der Seite von Parität Berlin.

  • Interview

    Interviews mit Kerstin Gaedicke und Ulrike Pohl
  • Projekttag Perspektivwechsel

    Perspektivwechsel – Filme über Erfahrungen zur Barrierefreiheit und Inklusion
  • 07.12.2018, 16:29 Schöner Artikel über eine unserer #PIA-Preisträgerinnen, Nihal Arslan. Und über den Schutz vor Gewalt und die Anerk… https://t.co/XSNyT43fR1
  • 06.12.2018, 19:03 Es gibt strukturelle Diskriminierung, Muster, die zeigen, dass es jungen Menschen schwer gemacht wird, einen inklus… https://t.co/mPcYEyZnLA