Suche nach Schlagworten

Neu gewählter Vorstand und aktuelle Themen

Bildbeschreibung: neu gewählter Vorstand - Frau Geyer, Herr Zander, Frau Pohl

 

Sehr geehrte Mitgliedsorganisationen, liebe Kolleginnen und Kollegen, ich bin gestern zur Vorsitzenden des Landesbeirats für Menschen mit Behinderung gewählt worden und mit mir Frau Kathrin Geyer von der Deutschen Multiplen Sklerose Gesellschaft Berlin e. V. und Herr Thomas Zander vom Elternverein hörbehinderter Kinder Berlin/Brandenburg e.V..

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihre positiven Rückmeldungen und Unterstützungsangebote im Vorfeld, auf die ich gern zurückkommen werde!

Obwohl ich Respekt vor der Aufgabe habe, sehe ich es als Chance, die Interessen und Rechte der Menschen mit Behinderung noch öffentlichkeitswirksamer vertreten zu können. Dabei kann ich viele Netzwerke, mit denen ich ohnehin schon zu tun habe, in die Arbeit des Beirats einbringen. Und mit Ihrer Unterstützung haben wir gemeinsam

12 | 02 | 2018

Kein Aufbruch

Was steht im Koalitionsvertrag für Menschen mit Behinderungen?

Der Koalitionsvertrag „Ein neuer Aufbruch für Europa - Eine neue Dynamik für Deutschland - Ein neuer Zusammenhalt für unser Land“ (Entwurf) vom 7. Februar 2018 enthält eine Reihe von Prüfaufträgen und Absichtserklärungen und nur wenig konkrete Zusagen für Menschen mit Behinderungen.

Konkret zugesagt werden:

- Anreize auch durch Förderprogramme zur Verbesserung der Barrierefreiheit in den Kommunen

Allerdings ist hier festzustellen, dass es auch in der nächsten Legislaturperiode keinen menschenrechtsbasierten Ansatz in der Politik geben wird, wenn die Umsetzung angemessener Vorkehrungen für Barrierefreiheit durch private Dienstleister erst geprüft werden muss.

- Unabhängige Teilhabeberatung

Sie soll durch eine Weiterführung der Finanzierung verlässlich geschützt werden. Das ist zu begrüßen, Teilhabeberatung braucht jedoch einen

Sozialraum
11 | 07 | 2016

Fachtag "Inklusive Praxis"

Abschluss des Aktion-Mensch-Projektes "Stadtteilzentrum Inklusiv" in Berlin-Pankow

Unsere Mitgliedsorganisation Albert-Schweitzer-Stiftung schreibt:

Sehr gelungener und teilnehmerorientierter Fachtag „Inklusive Praxis“ in Berlin-Pankow Interessante Vorträge, Begegnungen, Gespräche und Aktionen zur Praxis von Inklusion gab es bei einem tollen Fachtag heute, 07.07.2016, im Rathaus Pankow und im Stadtteilzentrum (STZ) Pankow zu erleben. Etwa 100 Besucher waren der Einladung von Bürgerhaus e. V., des PARITÄTISCHEN LV Berlin e. V. und des Bezirksamtes Pankow gefolgt. Gekonnt begleiteten Moderatorin Barbara Wacker und Moderator/Gebärdensprachdolmetscher Patrik Marx, unterstützt durch zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen, durch den Tag, fortlaufend auf genügend Zeit und Raum für Informationsaufnahme und für Nachfragen aus dem Publikum achtend.

Nach der herzlichen Begrüßung durch Frau Zürn-Kasztantowicz (Pankower

LieblingsOrte

LieblingsOrte (Kiez-Atlanten), die bereits der Öffentlichkeit überreicht worden sind, finden Sie auf der Seite von Parität Berlin.

  • Interview

    Interviews mit Kerstin Gaedicke und Ulrike Pohl
  • Projekttag Perspektivwechsel

    Perspektivwechsel – Filme über Erfahrungen zur Barrierefreiheit und Inklusion
  • 07.12.2018, 16:29 Schöner Artikel über eine unserer #PIA-Preisträgerinnen, Nihal Arslan. Und über den Schutz vor Gewalt und die Anerk… https://t.co/XSNyT43fR1
  • 06.12.2018, 19:03 Es gibt strukturelle Diskriminierung, Muster, die zeigen, dass es jungen Menschen schwer gemacht wird, einen inklus… https://t.co/mPcYEyZnLA